Florena

Florena steht für Körperpflegeprodukte mit natürlichen Wirkstoffen. Das Portfolio umfasst circa 100 Produkte, wobei jährlich mehrere Neuprodukte das Sortiment ergänzen. Die heutige Florena Cosmetic GmbH geht tatsächlich zurück auf die im Jahr 1852 von A. H. A. Bergmann gegründete "Waldheimer Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik". Auch heute noch hat die Firma ihren Hauptsitz im sächsischen Waldheim.

Der Name Florena, der 1920 beim Reichspatentamt registriert wurde, soll als Kunstname eine Assoziation zur Pflanzenwelt wecken. In der Natürlichkeit der Inhaltsstoffe sieht der Hersteller auch das Alleinstellungsmerkmal der Marke.

Analog dazu lautet der aktuelle Slogan "Florena - Natürlichkeit hautnah erleben". Das Logo stellt ebenfalls eine symbolische Verbindung zur Pflanzlichkeit her: Unter dem Markennamen ist ein stilisiertes Blatt an einem langen, im Bogen geschwungenen Stiel dargestellt. Sowohl Bild als auch Text sind in Mittelblau gehalten (Pantone Reflex Blue C).

Das aktuelle Logo entstand im Rahmen eines Relaunchs des Markenauftritts im Jahr 2007, der auch die Gestaltung der Verpackungen einschloss. Produktübergreifend stehen die natürlichen Inhaltsstoffe jetzt im Zentrum der Verpackungsdesigns.

Laut einer Erhebung von AC Nielsen zählt Florena im Segment Körperpflege und Kosmetik zu den Top-20-Marken in der Bundesrepublik Deutschland. Die Florena GmbH beschäftigt des Weiteren circa 350 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 mit der Marke Florena einen Umsatz von über 40 Mio. Euro. Die Marke steuerte im Übrigen damit ca. 50 % zum Unternehmensumsatz bei.

Seit dem Jahr 2002 ist die Florena Cosmetic GmbH eine 100%ige Tochter der Beiersdorf AG. Testimonial für Florena war unter anderem schon die erfolgreiche Schwimmerin und Weltklasseathletin Franziska van Almsick.

Florena war schon zu DDR-Zeiten sehr beliebt und wurde gern verwendet. Die DDR-Marke Florena galt als Garantie für einen klaren Teint und weiche Haut. Nach der Wende konnte sich das Ostprodukt gut am Markt platzieren und wurde vor allem in den neuen Bundesländern weiter fleißig gekauft, um Zugehörigkeit zu demonstrieren.