Bautzner Senf

Bautzner Senf gehört zu den bekanntesten Produkten Ostdeutschlands, welche zudem auch den Sprung in die westdeutschen Regale und Küchen erfolgreich geschafft haben. Der Ursprung der Bautzener Senfherstellung begründet sich bereits im Jahr 1866.

In der DDR wurde seit 1953 im „VEB Lebensmittelbetriebe Bautzen" erstmalig Bautzner Senf mittelscharf hergestellt und vertrieben. Bereits nach kurzer Zeit avancierte dieser zum beliebtesten Senf Ostdeutschlands.

Im Zuge der Wende ging es dem Bautzner Senf wie anderen Ostprodukten und die Kaufkraft nahm ab, dennoch wurde er weiterhin konsumiert. 1992 wurde das Bautzner Werk in Kleinwelka dann von der Firma "Develey Senf & Feinkost" aus Unterhaching gekauft. Diese investierte in die neue Bautzener Senf- und Feinkostfabrik mit dem Namen "Bautz´ner Senf und Feinkost GmbH" und der Marke "Bautz´ner". Das beliebteste Produkt ist nach wie vor der "Bautz´ner Senf mittelscharf".

Die Inhaltsstoffe Wasser, Gewürze, Senfsaat, Zucker, Salz, Branntweinessig und natürliches Aroma wirken auf den ersten Blick unspektakulär. Das Geheimnis des einmaligen Geschmacks beruht auf dem dezenten Meerrettichgeschmack, der aus Allylsenföl resultiert, welches beim Einmaischprozess entsteht. Auch die Farbe resultiert auf der sehr feinen Mahlung der Senfkörner und nicht wie üblich durch die Zugabe der Kurkumawurzel (Gelbwurz).

Weitere delikate Geschmacksrichtungen sind der Bautz´ner Senf pikant-süß und scharf. Aktuell wurde die Produktpalette von Bautz´ner um Tomaten- und Gewürzketchup sowie Quetsch-up Tomatenketchup mit Kalzium und 30% weniger Zucker erweitert. Zum Sortiment gehören auch Kräuter-, French- und Joghurtdressings, ein umfangreiches Brutzelsortiment mit verschiedenen Brutzelsoßen und -marinaden für die Grillsaison, raffinierte Brotaufstriche, feine Essigsorten und erlesene Spreetaler Sauerkonserven.

Von Ideen, die Farbe des Bautz´ner Senfs oder die Geschmacksrichtungen zu ändern, wurde aufgrund des Erfolges der Marke "Bautz´ner" und den zu erwartenden Kundenprotesten schnell abgesehen. Tradition und einzigartiger Geschmack sind das Erfolgsrezept des Bautz´ner Senfs.

Jährlich verlassen etwa 24 Millionen Senfbecher das Haus Bautz´ner. Und so sichert sich dieser in Deutschland mit einem Marktanteil von über 22 Prozent und 63 Prozent allein in Ostdeutschland erfolgreich die Marktführerschaft.